Schulanfang: Sicherheit hat Priorität

Am nächsten Montag beginnt für viele Schülerinnen und Schüler ein neuer Lebensabschnitt. Insbesondere trifft dies für die neuen Kindergärtler und Erstklässler zu. Damit sich diese im Strassenverkehr sicher fühlen, hat die Gemeinde drei so genannte Faltsignale angeschafft.
 

Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer

In Zusammenarbeit mit der bfu hat der Sicherheitsdelegierte der Gemeinde, Peter Freund, das Konzept erstellt. Ziel und Zweck der Faltsignale mit dem Hinweis „Schulanfang“ ist, die Verkehrsteilnehmer auf öffentlichen Strassen in Bühler über die Gefahren zu sensibilisieren. Auf den Schulanfang werden die Signale an der Dorfstrasse im Bereich des Gemeindehaus und bei beim Abzweiger Oberdorf und auf der Trogenerstrasse fünfzig Meter vor der Einfahrt in die Dorfstrasse platziert. Dort bleiben sie während den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien und eine Woche nach den Herbstferien stehen.

Universell nutzbar

Die Faltsignale können nicht nur für den Schulanfang gebraucht werden. Sie stehen auch bei Veranstaltungen oder allgemeinen Gefahrenhinweisen zur Verfügung. Es gelangen bei Dunkelheit auch Blitzleuchten zum Einsatz.

Der Gemeinderat ist zusammen mit der Schule und dem Elternforum überzeugt, mit den Faltsignalen einen wesentlichen Beitrag für die Verkehrssicherheit zu leisten und somit den Schülerinnen und Schülern einen unfallfreien Einstieg in das Schulleben zu ermöglichen. Die Kantonspolizei hat diese Massnahme ausdrücklich begrüsst.

Winterwanderung im Schneegestöber

Am Samstag, 05. März 2016 fand am späteren Nachmittag die Familienwanderung des Elternforum Bühler statt. Die Gruppe von 11 Erwachsenen und 15 Kindern machte sich im dichten Schneegestöber auf den Weg von mittleren Schulhaus in Bühler zur Heuboden-Beiz in der Steinleuten. Die Zeit wurde für viele gute Gespräche, für eine Schneeballschlacht oder einfach zum herumtollen im Schnee genutzt.  Im Heuboden angekommen konnten sich die Teilnehmenden an der Wärme bei Punsch und Wienerli stärken. Bei leichter Dämmerung begab man sich dann gestärkt, mit dem Schlitten auf den Rückweg.

Viehschau 2015

Stand Viehschau 2015Am Samstag, 26. September 2015 war das Elternforum Bühler mit einem Marktstand an der Viehschau vertreten. Am Stand konnte sich die Besucherinnen und Besucher über die vergangenen und zukünftigen Angebote des Elternforums informieren. Nebst den vielen Informationen kamen die anwesenden Mitglieder des Kernteams auch ins Gespräch mit interessierten Besucherinnen und Besuchern.

Rad steht, Kind geht!

Rad steht, Kind geht!

DasElternforum findet es wichtig das die Kindergartenkinder und Schüler ihren Schulweg zu Fuss sicher zurücklegen können. Besonders bei den Kindern welche die Hauptstrasse überqueren müssen, sollten folgende Vorsichtsmassnahmen beachtet werden.

- Die Kinder bleiben an Strassenrand stehen bis das Auto hält. Rad steht, Kind geht!

- „ Warte, Luege , Lose, Laufe“

- Den Reflexstreifen immer zuletzt anziehen

- Besonders in der dunklen Jahreszeit darauf achten, dass die Kinder sichtbar sind : Zum Beispiel mit heller und oder farbiger Kleidung, die Reflexmütze vom Polizisten anziehen oder einen zusätzlichen Reflexastreifen am Arm oder Bein anbringen.


Das Elternforum wünscht allen Kindern einen spannenden und sicheren Schulweg

Neuer Spielzeugraum für die Schule Bühler

Die Idee für die Errichtung eines neuen Spielzeugraumes wurde im Schülerrat geboren. Für die Kinder und Jugendlichen war es stets sehr mühsam, die Aussenspielgeräte aus der alten, viel zu kleinen Kiste hervorzukramen um sie kurz darauf wieder darin verschwinden zu lassen. Letzteres stellte meist die grössere Herausforderung dar. Nach einer kurzen Diskussion im Kernteam des Elternforums konnte ein Freiwilliger gefunden werden, der das Projekt an die Hand nahm. Es folgte die Planungsphase verschiedene Varianten, einige Gespräche mit der Schulleitung, den Lehrern und der Gemeinde und schon konnte grünes Licht für die Realisierung  gegeben werden. Man war sich schnell einig, dass dieses Projekt nicht von Erwachsenen, sondern von den Schülern selber durchgeführt werden sollte.

Mit Martin Lendenmann und seiner Klasse konnten etliche (zukünftige) Handwerker mobilisiert werden. Wie im richtigen Berufsleben wurden Materialauszüge erstellt, Offerten eingeholt und das nötige Budget bei der Schulleitung beschafft. Nach einigen intensiven Arbeitsnachmittagen war das Werk vollbracht. Die Kinder können sich nun komfortabel die Spielwaren aus den beiden Klappläden ausleihen und wieder zurückbringen. Zudem kann der Pausenkiosk in den Raum integriert werden.

Ein gelungenes Projekt, von Kinder für Kinder…

Sonderwoche 2015 - Zirkus "Knidipi"

In der Sonderwoche mit dem Thema Zirkus durften die Mitglieder des Elternforums der Schule und den Kindern unter die Arme greifen. Mit dem Unterstützungspool und den zahlreichen motivierten Kontakten des Kernteams konnten zügig Freiwillige gefunden werden.

Für die Pausenverkäufe fanden wir einen tüchtigen Holzwurm, der  den Kindern einen 2 Bauchladen schreinerte.

Zum Auf- und Abbau des Zirkuszeltes wurden jeweils 6 starke Männer benötigt. Das rot blaue Zelt wurde in gut 2 Stunden auf- respektive abgebaut.

Für das leibliche Wohl an der Nachmittags- und Abendvorstellung war auch das Elternforum zuständig. Es konnten 24 Bäckerinnen und 8 Verkäuferinnen, gefunden werden. Der Andrang in der Pause war jeweils gross, doch der Hunger und der Durst konnte schnell gestillt werden.

Die Kinder haben uns zur Belohnung ein abwechslungsreiches und spannendes Zirkusprogramm dargeboten und konnten eine super Sonderwoche erleben.

Wir danken allen Eltern für das Mitwirken und motivierte Arbeiten.

Brätelspass trotz Regen

 

Am vergangenen Sonntag trafen sich mehrere Familien, die dem Wetter trotzten bei der katholischen Kirche. Aufgrund des nassen Wetters wurde aus der ursprünglich geplanten Familien-Wanderung kurzerhand ein gemütliches Beisammensein im und vor dem katholischen Kirchgemeindesaal.

Bis die Glut in der Feuerschale auf dem Vorplatz richtig heiss war, haben sich die Familien mit Gesprächen, Fussball und mit Spielen aus der Ludothek die Zeit vertrieben. Drinnen an den Tischen hat dann jeder seine Wurst verputzt und die Erwachsenen genossen ein gutes Glas Wein. Die gut 25 Anwesenden konnten ein paar Stunden Sonntag zusammen geniessen, Beziehungen pflegen und Zeit mit ihren Kindern verbringen.

Das Elternforum von Bühler organisierte am 3. Mai diesen Familienanlass, der auf Wunsch des Schülerrates der Primarschule Bühler auf die Beine gestellt wurde. Beim Bräteln über der Feuerschale konnte so die ganze Familie mit anderen zusammen etwas erleben.


Medienkurs

MedienkursAm Dienstag, 17. März 2015 hat das Elternforum Bühler gemeinsam mit Swisscom einen Medienkurs für Eltern im Gemeindesaal durchgeführt. An diesem Abend wurden die anwesenden Eltern in die Vielfältige Medienwelt eingeführt. So lernten wir im Vortrag diverse moderne Smartphone Dienste kennen und auf was man achten sollte.

Im Verlaufe des Abend wurden wir durch Live-Demos das Gehörte auch gezeigt. Zum Schluss des Vortrages konnten dann noch die Fragen der anwesenden Eltern beantwortet werden. Der Anlass wurde vom Kernteam des Elternforums als sehr gelungen angesehen.