Schulanfang: Sicherheit hat Priorität

Am nächsten Montag beginnt für viele Schülerinnen und Schüler ein neuer Lebensabschnitt. Insbesondere trifft dies für die neuen Kindergärtler und Erstklässler zu. Damit sich diese im Strassenverkehr sicher fühlen, hat die Gemeinde drei so genannte Faltsignale angeschafft.
 

Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer

In Zusammenarbeit mit der bfu hat der Sicherheitsdelegierte der Gemeinde, Peter Freund, das Konzept erstellt. Ziel und Zweck der Faltsignale mit dem Hinweis „Schulanfang“ ist, die Verkehrsteilnehmer auf öffentlichen Strassen in Bühler über die Gefahren zu sensibilisieren. Auf den Schulanfang werden die Signale an der Dorfstrasse im Bereich des Gemeindehaus und bei beim Abzweiger Oberdorf und auf der Trogenerstrasse fünfzig Meter vor der Einfahrt in die Dorfstrasse platziert. Dort bleiben sie während den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien und eine Woche nach den Herbstferien stehen.

Universell nutzbar

Die Faltsignale können nicht nur für den Schulanfang gebraucht werden. Sie stehen auch bei Veranstaltungen oder allgemeinen Gefahrenhinweisen zur Verfügung. Es gelangen bei Dunkelheit auch Blitzleuchten zum Einsatz.

Der Gemeinderat ist zusammen mit der Schule und dem Elternforum überzeugt, mit den Faltsignalen einen wesentlichen Beitrag für die Verkehrssicherheit zu leisten und somit den Schülerinnen und Schülern einen unfallfreien Einstieg in das Schulleben zu ermöglichen. Die Kantonspolizei hat diese Massnahme ausdrücklich begrüsst.